Posts by speedturtle

    Liebe Gemeinde,

    vielleicht habt ihr es schon selbst herausgefunden, auch wenn die Überschrift nur für die USA gilt und ihr euch auch in der englisch sprachigen Szene gerne tummelt.


    Die Überschrift hätte auch "Aptera gute Laune Video Nr. 2 in englisch" lauten können, denn hier kommen jetzt langsam auch die hochkarätigen Youtuber zu Wort und das hat dort Konsequenzen für mehr Aufmerksamkeit und Wahrnehmung. Leider nur noch nicht in Europa und aus bekannten Gründen!


    Nachtrag 22.02.:

    Soviel Aufmerksamkeit, dass einige Ambassadors jetzt und auch Aptera-Motors selbst, es für würdig hielten es in LinkedIn zu posten und kommentieren zu lassen. Also wer dem Englischen mächtig ist, sollte das derzeit beste Video mit allen Fakten zum Aptera auf den Punkt, mal anschauen. Ich hoffe ihr könnt seine Klamotten ignorieren.


    Und auch aktuell,

    auf das neuste AOC Video von Steve How much transparency is good for Aptera? hingewiesen.

    Mit einer ganz besonderen Fragestellung und richtungsweisenden Botschaft, worauf ich meinen Kommentar abgegeben habe, der meines Erachtens den richtige Accelerator für Europa im nächsten Jahr beschreibt! Die Frage ist wie ihr darüber denkt.


    Gruß André

    Liebe Gemeinde,

    letzter Sachstand und nach Audras Hinweis und meiner Überprüfung mit meinem Beispiel-Invest zum Mini-Accelerator dazu:


    Als Zusammenfassung von oben, das die Umleitung auf die neue Investment-Plattform invest.issuance.com/aptera-RegA es vorsieht, dass unter 5000 USD immer über die Kreditkarte abgewickelt werden muss, während über 5000 USD dann automatisch eine Option freigeschaltet ist, die es erlaubt es auch über eine Auslandsüberweisung mit SWIFT Code zu tun.


    Im Sinne "viel Kleinvieh macht auch viel Mist" und es kaum einen besseren ungewissen Invest mit der Vorfreude auf den eigenen Aptera gibt, hoffe ich das Aptera hier mit dem Mini-Accelerator weiter kräftig Zuspruch erhält und einige es von euch nachahmen. Sei es in einer der noch folgenden Invest-Runden, sofern dann noch angeboten.


    Hier die Kosten mal über eine 08-15 Kreditkarte für euch gepostet:

    2000 USD zu investieren und dafür einen Rabatt von 1000 USD auf euren Aptera erhalten, ist meines Erachtens eine geteilte, gute Sache die Dinge besser auf den Weg zu bringen.


    Ich hatte demnach runde Summe für 200 shares und eine Summe von 2100 USD zu begleichen und das summierte sich auf 1943,72 EUR auf meiner MLP-Kreditkartenabrechnung!


    Offizieller Kurs am 01.02.2024: 1,0814 (google) -> 2100 / 1,0814 = 1941,927 Diff zu Abbuchung: 1.972,88 -> 30,953 Kosten


    MLP:

    2100 / 1,080403 = 1943,72 Diff 1,8 EUR Diff zu Abbuchung oben von 1.972,88 -> 29,16 EUR Kosten

    29,16 EUR entsprechen genau den 1,5% von 1943,72 EUR, wie sie es mir in meiner Kreditkartenabrechung vom Januar auch ausweisten.


    Wer es für höhere Summen ausprobieren möchte, z.B. mit Wise oder anderen und per Swift machen möchte , kann sie hier (Erst)informieren:

    Auslandsüberweisungen im Vergleich: Gebühren, Kosten, Dauer, Anbieter. (biallo.de)

    15.12.2023 — Der durchschnittliche USD/EUR Wechselkurs für 2023 war 0,9243 Euro pro US-Dollar -> entspricht oben 1/x genau den Kurs 1,081 vom 01.02. wo es mir Wert gestellt wurde. Also zufällig gleich geblieben!


    Fazit:

    Ich bin ja mangels großen Vermögens da nicht so firm, und hatte auch bisher nicht die Gelegenheit oder Not dazu, aber was ich gezahlt habe ist ungefähr die Hälfte von dem was diese Überweisungs-Portale nach schneller Übersicht verlangen, worauf im Falle der Kreditkartenzahlung/Überweisung auf deren Konten, ja auch vermutlich auch noch Gebühren anfallen.


    Aber unter 30 EUR plus 1,8EUR Wechselkurs Abweichung (soll bei manchem Portal für heftige Aufschläge gesorgt haben) sind entsprechend der Hinweise und Infos von Biallo.de oben ca. nur die Hälfe was die Portale als Marge mitnehmen. Zumindest auf den jetzigen geringen Betrag von 2100 USD bezogen!

    Daher Aptera, alles richtig gemacht, und ich vermute einfach (und ich weis es ausdrücklich nicht), das sich das dann um die 5000 USD im Mittel wohl umkehrt und die Kreditkarteninstitute dann die größeren Aufschläge machen.


    Zudem ist es mit Kreditkarte super einfach auf der Aptera-Seite, verschlüsselt soweit hinreichend sicher für den geringen Betrag, und das gilt eben nicht mal für jedes Überweisungsportal. Wise scheint hier am Benutzerfreundlichsten zu sein und sich daher im Gebührenmittelfeld dann eine vernünftige Option. Aber auch erst für höhere Beträge! Daher bei Interesse dort bei den Hinweisen/Links von E-Economy oben nochmals genauer hinschauen.

    Meine MLP-Card nimmt 1,5% Aufschlag fürs Ausland, das müsst ihr für euch erst einmal in Erfahrung bringen, 24 EUR kostet sie mich die Card im Jahr!

    Und ja richtig, wie THW oben hervorhob, die Tax-ID vorher raussuchen, es ist die neue E-Tin eurer elektronischen Lohn-Steuermeldung ans Finanzamt und in Deutschland. Die Vermutung hatte ich ja schon geäußert.


    Gruß André

    Liebe Gemeinde,

    letzter Sachstand dazu und Audra hatte dazu jetzt geantwortet:


    ... we would love your help communicating it with prospective investors residing in the EU.

    Issuance, our trusted third-party managing the investment offering site, has informed us that international investors have the option for a wire transfer when investing a minimum of $5,000. When selecting this option, you'll find the ability to submit a SWIFT code included with the bank transfer details. It's important to note that the wire transfer option is hidden below a certain investment amount.

    Please let us know if you have any questions, and we are here to assist you.


    was in Kurzform übersetzt bedeutet, das die Umleitung auf die neue Investment-Plattform invest.issuance.com/aptera-RegA es vorsieht, dass

    unter 5000 USD immer über die Kreditkarte abgewickelt werden muss, während

    über 5000 USD dann automatisch eine Option freigeschaltet ist, die es erlaubt es auch über eine Auslandsüberweisung mit SWIFT Code zu tun.


    Der Wechsel auf invest.issuance.com mit diesen Umständen wohl verbunden, weil so eine automatische Registrierung erfolgen kann!

    Wie ich es verstanden habe, korrigiert mich ggf., sind wohl im alten System nachträgliche händische Aktionen notwendig gewesen, die Zeichnung auch dem Stock so zuzuführen das es auf Aptera.us Seite auch als registriert erscheint. Dem ist damit nicht mehr so, es passiert automatisch.


    In dem Sinne widerholt, "viel Kleinvieh macht auch Mist" und es gibt kaum einen besseren ungewissen Invest mit der Vorfreude auf den eigenen Aptera, und ich hoffe das Aptera hier mit dem Mini-Accelerator weiter kräftig Zuspruch erhält. 2000 USD investiert und für einen Rabatt von 1000 USD auf euren Aptera, ist meines Erachtens eine geteilte, gute Sache die Dinge besser auf den Weg zu bringen.

    Wie oben auch schon gesagt wären, wenn das Schule machen würde bei 46000 Bestellungen schon * 1000 = 46*106 = 46 Millionen zusätzlich. Mehr als sie für den Großinvestor gesucht haben, aber realistisch betrachtet ein Viertel davon, und sie aus dem Gröbsten raus wären. Und wir in Europa auch eine gute zeitnahe Perspektive für ein paar Investitionen bekommen könnten.

    Macht euch aber darauf gefasst, das es sicher nicht die letzte Investitionsidee und Runde sein wird, ich hätte da auch schon eine, den Accelerator nur für Europa und von Europa,

    Für ein Werk und Endlinie hier in Europe und im Sinne meiner Signatur.

    Ach ja, Northvolt kommt nun gesichert in mein Nachbar-Bundesland wo viel Wind weht, würde ja zu gern da mal nachfragen wollen! Spaß aus:


    Gruß,

    euer André

    Hallo Stan,

    willkommen hier im Forum!


    Darüber was Aptera uns in der Zukunft hier in Europa bescheren wird, kannst du dann im Forum verfolgen und wenn Aptera-Motors seine Pläne dazu auch offen gelegt hat.

    Wir versuchen auf administrativer Ebene so weit wie uns möglich und für die EU-Community darauf Einfluss zu nehmen.


    Mit sonnigem Gruß

    André

    Kreditkartendaten, per Tastatur "unterschrieben" (haha), fertig.

    Verrätst du für möglichst viele Nachahmer ggf. auch noch, und wenn du alles mit Kreditkarte gemacht hast, was dir dein Kreditkartenanbieter am Ende nachher prozentual tatsächlich mehr in Euro abgezogen hat? Bitte nur prozentual, ich will nicht wissen was du investierst!

    Der ausgewiesene %-Satz auf Kreditkartenabrechnungen ist hier eher irreführend, da meist ein schlechter Wechselkurs für die eigenen Profite hier angesetzt wird. Man muss das schon ausrechnen. So auch unten zu den Dienstleistern für Überweisungen.


    Aufgrund des einfachen Umgangs mit Kreditkarte aber doch für einige ggf. eine ernstzunehmende Alternative, und eben für diese ggf. nur einmalige Aktion!


    Ich denke wir sind uns alle einig, dass die sauber ins deutsche übersetzte "vorab autorisierte Lastschrift" im invest.issuance.com Dialog des Investments Portals nur für die USA gilt!


    Die meisten Investoren haben sicher Dienstleister wie Wise usw. genutzt!

    Wobei Vergleichsportale wie z.B. http://www.monito.com mit Vorsicht zu genießen sind, da die Service- Anbieter versteckte Gebühren hier nicht immer korrekt melden und man nur bei serösen Anbietern mit Vorab-Gebühren davor einigermaßen gefeit ist. Wie ich rausgehört habe, u.a. Konpasu-Empfehlung hier!, ist Wise ein guter Kompromiss mit Transparenz und Zuverlässigkeit, guter Dialogführung im Portal und ausreichender Schnelligkeit. Zumindest dafür


    Die Anfrage ob es ggf. doch eine IBAN mit SWIFT-Code dafür geben wird, und wie das ablaufen wird können, läuft ja noch!

    diese "Tax ID" - ich hab mal vermutet, dass das die (neuere) Steuer IDNr. sein soll

    Ich gehe auch davon aus das damit nur die persönliche Identifikationsnummer (ohne Steuer im Namen im Format xx xxx xxx xxx) gemeint ist und sich ja in jeder elektronischen ETIN zur ESt.-Erklärung erneut zeigen muss! Steuernummern hat in DE nur das Finanzamt.

    Und so geht es im Intro der Elaphe Homepage Elaphe Home - Elaphe (in-wheel.com) auch weiter.


    Die gute Nachricht für mich darin, dass deren Auftritt endlich überarbeitet wurde. Während weiterhin deren Server, bzw. Datenanbindung nicht die Schnellste ist! Vertretbar, und weil gerade bei HD-Videos!


    Zu Elaphe musste man sich deshalb fast schon Sorgen machen! Deren Homepage zuvor doch noch recht rudimentär im Aufbau und wenig funktionabel war. Außer Bildern und wenigen Videos die Website zuvor nicht viel hergab.

    Jetzt gibt es weitere gute Bilder zu den Systemen und in vielen Details und zumindest einen ansprechenden ersten Auftritt der Aptera nicht blamiert.


    Bei Interesse auf deren Synology Drive (elaphe-ev.com) NAS in deren Press Kit die freien Detailbilder anschauen und auch mal eins Doppel-Klicken für eine Vergrößerung! Sehr schön!

    Die Galley ist auch jetzt gut mit Bildern ausgestattet und auch Videos können nun sauber von deren NAS gestartet und geschaut werden!


    Echt super kompakt, der Aptera wird ihnen den Durchbruch verhelfen, und umgekehrt! Dazu deren wichtigste (Killer)Funktion im Winter hier gleich mit einem Ausschnitt vorgestellt, 8)

    External Content youtu.be
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.

    Spaß aus:

    Hallo Thomas,

    nun mein hochoffizieller Gruß und willkommen hier.


    Du bist mit deiner Befürchtung nicht allein und dein Namenvetter hat den Zeitstrahl richtig aufgezeigt.


    Leider wird es vermutlich noch sehr viel länger dauern, insbesondere wer seinen seinen Aptera noch nicht mal reserviert hat! Dazu dir die Infos und Gedanken hinter dem Thread mit "Reservieren jetzt" angeraten!

    Für Fragen stehen wir bereit, wenn es nicht 100%ig zu bestehenden Themen passt, eben hier oder scheue dich nicht und mache besser gleich einen eigenen, neuen Beitrag unter richtiger Kategorie auf. Dann ist es ggf. auch für neue Mitglieder mal wertvoll.

    Deinen persönlichen Inhalte im Text im Thread zum Beschleunigungsprogram übernehme darin, oder poste sie hier nochmal wenn es passt.


    Ansonsten, musst du dich nicht kurz oder gar zurückhalten, z.B. als Themenstarter hast du alle Rechte deine ganze Meinung in voller Länge vorzubringen. Löschen & Kürzen kannst deine Beiträge immer selbst, probiere es einfach mal aus.


    Sorry aber das Format nötigt mich dazu, du wirst merken es wird sonst sehr schnell unübersichtlich und man hat keine Lust mehr nachzuschlagen! Und ich als Admin muss es nun mal häufiger tun!


    Gruß André

    Es steht an vielen Stellen beschrieben! Nagelt aber niemanden bei Vorhersagen auf ein bestimmtes Halbjahr fest, denn die Volatilität im Markt mit neuen Krisen lässt überall nur die Strategie "Fahren auf Sicht" zu. Aber die Richtung und das Gerüst dazu ist schon mehr als nur vorbereitet.


    Auch das die Hersteller/Firmen/Institute in dieser Weise der interpretierbaren Berichterstattung zuvor gesagtes auch mal abstreiten können, es nie gesagt zu haben, um das Gesicht nicht zu verlieren. Passend für die Chinesen, aber auch für so manches anspruchsvoll- ambitionierte deutsche Management.


    Aber der aufmerksame Beobachter/Hörer mit vielen Stunden des Studiums der Materie hört die gemittelte rote Linie der höchsten Wahrscheinlichkeit des Eintreffens aus der Kakophonie der Infos im Netz raus, wenn man alle Quellen versteht (meist Englisch) und übereinanderlegt und immer wieder Faktencheck macht und vergleicht.


    Und ihr habt Recht,

    Na+(SIB) ist gut für die Umwelt, Silizium und andere Stoffe (s.u.) machen die neuen Batterie-Generationen fitter! Batterie und Produktionsmethoden bestimmen die Zukunft beim Thema.

    Aber alles hat aber auch ein für und wieder!

    Um das für euch Herauszuarbeiten, müsste ich einen separaten Batterie-Thread sowiie einen für Produktionsentwicklung hier aufmachen! Im ersten schneidet Aptera (noch) nicht so gut ab, im zweiten aber wesentlich besser. Ich scheue mich hier, da das Aptera.Solar Forum ja nicht als allgemeiner E-Mobility Wiki oder ambitionierte Glaskugel gedacht ist, aber mangels neuer Aptera-Inhalte könnte bei einem Ingenieur schon mal lange Weile aufkommen. Und ach ja, ein eigener Thread zur KI/OpenAI und zu FSD könnte ich mir auch vorstellen, aber wie gesagt ....


    Ich hatte es schon mehrfach in den Beiträgen anklingen lassen, dass die entwickelten Chemien eine Vielzahl an Derivaten zu Tage treten lassen, welche aber von den Eigenschaften Zusehens zusammenrücken. Alle werden irgendwie leistungsfähiger (da gibt es aber deutliche Unterscheidungen, wo im Trade-off der entscheidende Unterschied anerzogen wird) und es hängt dann an einzelnen Buchstaben im Namen und der Produktionsmethode ab.

    Ich hielt die Na+ (SIB) deshalb immer so hoch, da sie kulturell die älteste Batterie der Welt ist (schon die Ägypter haben professionell galvanisiert), und ebnen von den Inhaltsstoffen kostengünstige Massenproduktion ermöglicht.


    Was nicht heißen soll und muss, dass sie die einzig wahre ist und nicht ggf. eine abgewandelte Chemie fast auf ähnlichem ökologischem Niveau in Ihrer Gesamtbilanz liegen könnte, und die entschiedenen höheren Energiedichten für (Spezial)Anwendung bereithalten. Z.B. die Selen-Sulfur NASA Batterie, oder Zink-Luft oder auch LMFP-Derivate für die E-Mobilität auf der Straße. NMC in Weiterentwicklung für High-Performance-Anwendungen in jeglicher Couleur.

    Nicht zu vergessen dann die Produktionsmethoden, sehr entscheidend, da hier erst vieles in der Batterieproduktion erst ermöglich wird! Z.B. die Silizium-Anoden oder der 3D-Druck zum endgültigen Lösen des Separatoren-Problems bei SIB, insbesondere wenn dann als Solid-State Version. Deshalb z.Z. nur semi möglich, obwohl die Trockenbeschichtung das große Thema einer nachhaltigen Produktion wäre. VW z.B. ist da dran, stellen sich diesem Problem. Die Werke würden nur noch ein Drittel so groß sein müssen und ebenso viel weniger Energie verbrauchen. CATL/BYD usw. ist das noch völlig Schnuppe zumindest hört man noch nichts, sind ja auch Marktführer.


    Neben der reinen Fahrzeugproduktion mit Pressen, Fertigungsstraßen, wie Phil oben es Anspach und wo Teslas Entwicklungen schon offenbaren, dass es für die Nachhaltigkeit aufgrund schlechterer Reparaturfreundlichkeit auch abträglich werden kann, Produktionsstraßen maximal auf Effizienz zu trimmen. Und wo man dann ggf. nicht mehr überall ankommt, wenn es um den Second Live bzw. in die Verlängerung des ersten Lebens gehen sollte. Verhindern kann das ggf. nur ein einziges Kabel, was zuvor nicht vorausschauend von der Gigapress mit eingepresst wurde. Polemisch, übertragend gemeint, vermutlich aber wahrgesprochen!


    Gruß André

    Ja Jan, wird definitiv kommen,

    und in anderen Videos zeichnet sich ab, das die Produktion sehr früh auch in Berlin erfolgen wird (Min 8:45) und zudem die ersten Natrium-Ionenakkus dort in einer M3P ähnlichen Hybridvariante der LMPF verbaut werden sollen (wie bei BYD im Seagull auch)! Das muss Tesla zusammen mit CATL schon allein deshalb machen, um BYD & Co. und die aufstrebenden anderen Batterie-Firmen in China in Schach zu halten, bzw. denen das Feld nicht zu überlassen. Wobei das Hybrid im Tesla vermutlich schon ein besseres als im BYD Seagull sein wird.


    CATL hat es für 2025 angekündigt- und Tesla sich dazu schon fast committed! Es wird dann für den Tesla 2 aus Kostengründen schon so kommen müssen und im Nachgang dann vermutlich auch der Tesla 1 ($10000 Klasse), gar nicht mal so sehr viel später. Der dann später nur ohne eine teurere Hybrid(not)lösung kommen kann, weil dann die Stromstärken in den Weiterentwicklung schon angehoben sein werden. Alles neuste prismatische Blade-Batterie-Packs.

    Die Entwicklungen zeigen es schon eindeutig für 2027/28 auf und SIBs werden dann nennenswert den LPF Markt übernehmen, 2030 vermutlich auch überholen! Bei den Stationärspeichern geht's noch viel früher los, da beginnt es schon richtig 2025, da hier die Entwicklungen zur vollkommenden volumetrisch/geometrischen Eignung für E-Mobilität ja nicht abgeschlossen sein muss.


    Man muss sich dabei vergegenwärtigen:

    Jedes günstige Auto wird ab erst dann endgültig vorgestellt, wenn die Entwicklungzeitspannen (Batterie und nötige neuen Produktionsmethoden) absehbar werden. Das ist bei Tesla/CATL/BYD in den letzten Jahren sogar eher eingetreten als zum Zeitpunkt der ersten Absichten und Teaser, es absehbar erscheinen ließen. Von Studien mal abgesehen, aber auch hier macht Tesla plötzlich mal ernst, siehe CyberTruck /CyberBeast (CT/CB).


    Gruß André

    Ich denke, dass man hier nicht von "Anzahlung" reden sollte.

    Genau, und deshalb sprach ich am Anfang von der "Anzahlungsmöglichkeit um Aptera-Motors zur Beruhigung aller ausreichend für den Start vorzufinanzieren"

    Das es nicht die normale herkömmlich-bekannte Anzahlung sein kann ist schon damit klar, dass sich Aptera es freihält den Preis neu festzulegen und es eben ohne feste Lieferantenverträge für alle Baugruppen und Materialien auch noch keine Preisfestlegung geben kann. Ich denke genau dafür gibt kein einfaches Wort.


    Wann die Preisfestlegung sein wird, weiß ggf. nicht mal Aptera abzuschätzen, aber das wird sicher zeitgleich mit so vielen gleichzeitigen Fortschritten einhergehen, das es dann ganz plötzlich möglich ist. Feste Preise, erstmalig Lieferzeit(t)räume und was dann endlich die massigen (Vor)bestellungen anheizen wird können.

    Und ja, jeder von uns erkennt mittlerweile an sich selbst einen gewissen Hang zu mehr Sarkasmus und schwarzen Humor in der Sache. Kein Wunder, wir kennen ja alle das Problem.


    Danke für deine "Meine Meinung" und den weiteren Erklärungen!

    Genauso sehe ich es auch und daher meine Eingabe und eben die Nachfrage, wie man Aptera denn überweisen kann um nicht die Kreditkartengebühren über die online Adresse aufkommen zu lassen. Ich würde es aus den genannten Gründen hier tun wollen. Aber eben aus Deutschland überweisen, das scheint im online-Vorgang von invest.aptera.us mit nur US-Banken einfach nicht vorgesehen zu sein. Oder was mache ich falsch!


    Mir geht's hier insgesamt um die Frage, wie kann jeder, der bisher nicht als Investor fungieren konnte mit kleinem Geld auch weiterhelfen! Unter dringender Beachtung deines ersten Satzes deiner "Meinung"!

    Wenn man das Geld zum Investieren nicht übrig hat, so geht das eben nur über die berühmte Anzahlung. Auch wenn hier nicht das gleiche gemeint ist, aber immerhin 2000USD als Investor und die anrechenbare 1000USD werte ich dann als Anzahlung! Klar weiter mit dem besagten Risiko, wobei es nach meiner Meinung und Steves(AOC) perfekten Video zu Scam-Vorwürfen sehr gut aufgezeigt hat, das es jetzt kein so Großes mehr sein kann. Da sind zu viele honorige Leute mit im Spiel die in der Szene zu viel zu verlieren hätten. Z.B. Munro u.a.

    Ich hoffe daher alle werden wissen, was ich mit der Anzahlung verbunden mit einem kleinen Invest gemeint habe und es wäre schlecht wenn wir es nicht richtig kommunizieren würden, immerhin besteht hier die Chance für Aptera die restlichen nötigen Gelder zu akquirieren.

    Sie haben ja sich ausgerechnet das es allein dadurch möglich wäre über 40000 Bestellungen * 1000 = 40*106 = 40 Millionen zusätzlich einzunehmen. Das war die erforderliche Summe, wofür sie den Großinvestor gesucht aber nicht gefunden haben. Wenn man jetzt die 1000USD invest hinzuzieht, bedeutet das nur die Hälfte es tun müsste damit es passt. Ggf. dann in einer zweiten Runde, das Risiko wird ja kleiner der Erfolg immer größer. Das könnten sie beliebig so weitermachen, wenn das Produkt stimmt. Aber noch haben wir ja keins, mit der PI dann bald etwas ähnliches, und man muss es halt noch konfessionell betrachten.


    Daher im Sinne seines dritten Absatzes, "viel Kleinvieh macht auch Mist" und es gibt nun wirklich schlechtere und viel ungewissere Invests.


    Daher, wer also eine Reservierung und zudem noch weitere 1000USD jetzt übrig hat, kann selbst als Mini-Accelerator etwas mit beschleunigen, worauf sie/er sehnsüchtig wartet!

    Wer die Dinge von Tesla verfolgt, wird sich schon denken können, das Tesla vieles zum Aptera mit beeinflussen wird.

    Und da muss man nicht die neuste CATL-Batteriechemie für Tesla, die letzte Tesla-Gigapress oder streckenweise das vergleichbare Crowdfunding der beiden Start-ups bemühen. In der einen wie auch in der anderen Richtung wurden sich Beispiele genommen, wo abgekupfert wurde oder eben auch bewusst vermieden. Und das war auch gut so!

    Beide hatten oder werden große Lenkungswirkung am Markt haben und jeweils auch eine Wirkung auf das eine oder andere Unternehmen.


    Jetzt mit Vorstellung des Cybertrucks (CT) geht Tesla weitere große Schritte. Ausgerechtet damit Vergleiche?

    Nicht wegen der hässlichen Karosse und man vermutet es nicht, aber mit Powershare zum Beispiel und wo ich unten näher drauf eingehen möchte, wird sich doch so einiges verändern, bzw. ist schon eingeläutet! Denn selbst wenn er kein Erfolg in der EU haben sollte, als Technologieträger wird er trotzdem seine Wirkung auch hier entfachen.

    Wir sind uns sicher ziemlich alle einig, dass der Cybertruck eigentlich eine Fehlentwicklung für die Energiewende hierzulande ist!

    Völlig ab von dem, was wir mit dem Aptera Gutes wissen und verbinden, eben Effizienz.

    Wer braucht da noch wirklich einen Über-SUV, wenn es doch überall effizient zugehen sollte?

    Was für eine Verschwendung von Ressourcen, Geld usw., und sollte man besser in Apteras investieren! Der Punkt ist aber, dass Tesla es wieder einmal verstehen wird, hier einen Trendsetter zu etablieren. Sei es auch nur woanders. Ggf. nicht hier in der EU, und das hoffe ich inständig, aber in den USA. Dem Land vom größer & weiter, und eben der unbegrenzten Möglichkeiten.

    Man munkelt schon von Reservierungen bis in 2032 rein!


    Also wo ist die Lenkungswirkung für den Aptera?

    Kurzum Breite 2,41m, i.d.R. schwerer als 3,5to zGG und ich wette Tesla wird alles in die Waagschale werfen und versuchen ihn in die deutsche Führerscheinregelung zu FE-B zu pressen um nicht auf 3,5/3,8to Ablasten zu müssen. Aber das Zweite eigentlich nur am Rande.

    Also für die Masse, die sich Premium leisten kann, den Anspruch an sich hat (zu was eigentlich?) und diejenigen die eben nicht FE-C(1) besitzen.


    Wer vorher AMG 63 gefahren hat oder immer wollte, will demnächst Cyberbeast (CB) fahren, und den Porsche, es mit gleichem Porsche auf dem Anhänger hintendran zeigen wo Bartl den Most holt. Siehe einschlägige Videos, z.B. hier die gute deutsche Robin TV Aufbereitung in Min. 15:34 und dekadenter/absurder wird’s nicht mehr! Ok, mit etwas Fake und mit dem schwächsten Carrera aber schlimm genug.

    Da reichts es dann auch mit 3,8to zGG für die Familie mit Hund, 5to Anhängerlast nicht erforderlich ebenso wie die 1,1to volle Zuladung nicht!

    Erinnert mich ein wenig an den Lamborghini V12 Geländewagen LM2 der mit 200km/h auf der BAB damals als Golfschläger unterwegs war.

    Unbesehen, das es für gewerbetreibende Handwerker, im LLKW-Umfeld eine Alternative darstellen kann und sollte. Das meine ich damit auch nicht, obwohl ich auch einen Kastenwagen vorziehen würde, wenn ich einen Werkstattwagen benötige!

    Dazu besser mal den Canoo googlen, sozusagen der neue Multicar unter den LLKWs, wobei dieser aufgrund recht kleiner Batterie mit 80kW nur auf 2,6to kommt und sehr deutlich unter der 3,5to Marke bleibt. So sieht eine Plattform für das Gewerbe/Freizeit aus, wenn man auch eine Energiewende im Kopf hat!

    Dez-Update:

    Hier das beste (engl.) Canoo Video Stand 12/23 dazu. Leider auch mit aufgeblähten Optionen, und wer es eben für sein persönliches Schweizer Taschenmesser auf Rädern und großer Batterie zum dritten Motor braucht!

    Oder den Telo, den hat Talosive gut vorgestellt. Noch mehr Multicar-Appeal und praktischer innen.


    Lenkungswirkung 1:

    Wenn der Cybertruck tatsächlich so bei uns zugelassen werden sollte, der Aptera in der Homologation eigentlich nichts fürchten mehr müsste, also ohne irgendeine klitzekleine Einschränkung einfach nur so Durchmarschieren sollte. Traum aus!?!?


    Lenkungswirkung 2:

    Analogien, zufällig wie Aptera ca. 4sec von Null auf 100km/h, bis 14000Nm Drehmoment, 175KW/h Akkus incl. Range Extender (RE).

    Ultimativ, und auf der Straße fast degenerativ wie Space-X Rakete auf Rädern, und es hat trotzdem was Gutes!

    Wenn er sich durchsetzt wird die Polarisation perfekt sein und der Aptera wird das Yin zum Yang für das Gute werden. Und jeder wird es sofort erkennen!


    Lenkungswirkung 3:

    Lange von mir in Foren eingefordert und ersehnt, und ich hätte nicht im Traum daran gedacht, dass ausgerechnet Tesla hier dem Vorschub leistet und damit ein wesentliches Element der Stütze der europäischen Stromnetze vorbereitet! Es geht um V2G(ac), also dem Thema bidirektionales (Ent)laden, kurz BiDi.

    Tesla nennt es simpel Powershare!


    Kurz-Glossar:

    Vehicle to Grid, (V2G), Vehicle to Home (V2H), Vehicle to Load (V2L)


    V2G ist im Umfeld V2H/V2G hier in der EU von der Gleichstromversion (DC), also V2H/V2G(dc) dominiert und die Industrie es zudem hier (ungewollt; ich unterstelle mal!) protektioniert. Jetzt kommt Tesla, löst mit NACS in den USA CCS langsam ab und spendiert seinen Superchargern HPC demnächst auch BiDi. In den USA und Australien schon forciert und ausgemachte Strategie, hier noch DC. Aber mit dem CT führt Tesla auch seiner gesamten Auto-Flotte demnächst Wechelrichter bis zu 3p- 11kW in Netzrichtung ein!

    Also quasi V2L in der höchstmöglichen Ausbaustufe drei-phasig (Drehstrom, Haustechnik!) als V2H/V2G(ac) und jetzt kommt noch die Tesla-Powerwall ins Spiel!

    Für Prepper ist mit dieser Nachricht eigentlich schon vorgezogene Weihnachten angesagt und Aptera mit seiner 12V Power-Steckdose im Vergleich dazu maximal leichtfüßig unterwegs (reicht aber völlig fürs Camping, oder Small Home Solutions aus, bleibt aber ein anderes Thema, und dazu mal eine gesonderte Reihe wenn es an der Zeit ist!).

    Dazu hier im Dez. Update das (engl.) Canoo Video von oben angeraten, um es mit Bilder zu beschreiben, was ein Freizeit-Mobil ausmachen kann!


    Tesla-Powerwall soll demnach ISO/DIN 15118 BiDi können und mit der Ankündigung oben auch automatisch technisch V2G(ac) in der EU beherrschen. Das EEG-Gesetz in neuster Fassung vom März machte die Tür gerade dafür auf. Inklusive der intelligenten Zähler die langsam ab 2025 Plicht an den EVU-Punkten in den Hausverteilungen werden wird das die Zeitenwende. Und alles vergleichbar mit VWs Plug & Charge Standard, welches OCPP-kommunikationsfähig ins Lastmanagement zum Hausübergabepunkt eingreifen darf, wenn es denn die Verteilnetzbetreiber (VNB) es schaffen die Gesetze auch umzusetzen und das für V2H zu genehmigen. Die sitzen da trotz eindeutiger Gesetzeslage noch vieles aus! Mir wäre es ja hier viel lieber wir bekämen ein netzdienliches V2G(ac) im öffentlichen Raum genehmigt, und BiDi theoretisch über jeden Hausanschluss oder Straßenlaterne. Eine kleine deutsche Firma macht das im Ausland mit Erfolg an den Laternen, aber eben noch als vollwertige Wallbox/Ladepunkt.

    Es ist eher eine Frage wann schwappt NACS als neuer Industriestandard zu uns rüber, bevor Deutschland/EU es selbst auf die Reihe bekommt hier BiDi auf Standard CSS/Typ2 zu etablieren? Es erscheint heute eher das das Erste wahrscheinlich, Lösungen einfach zu übernehmen!


    Dez-Update:

    Wie auch Canoo NACS nutzen wird, hat auch VW sich mittlerweile für den NACS-Standard in den USA entschieden, d.h. CCS wird seine globale Dominanz u.U. bald verlieren, und könnte auch in Deutschland eingeführt werden können. Meines Erachtens wegen der Untätigkeit zur Standardisierung hierzulande kein unrealistisches Szenario.


    Damit wird wohl der Cybertruck als erster prädestiniert, ein ACAC-E-Servicewagen zu werden, der Stromhilfe geben könnte und zugleich als Abschleppwagen auch auf eine Gabel, Fahrzeuge bis zu 5to, auch abschleppen zu könnten.


    Das Tesla auch gleich bei Präsentation an das Zelt im Heck gedacht hat, was Aptera ihnen gut vorgemacht hatte, nehmen wir als Ausgleich für manche andere Analogien wo Aptera von Tesla gelernt hat.


    Aptera dagegen ist und bleibt das wahre Effizienz-Monster und ist dabei auch schön. Ich hätte nicht gedacht, das Tesla hier ungewollt dem Aptera mal eine Hand reichen wird! Oder, wie sehe ihr es?

    Vielleicht nicht gerade direkt ein Beschleunigungsprogramm für die EU aber wer weiß es schon heute?

    Im Thread zum Nachkauf von Shares Aptera Invest - shares nachkaufen - Plauderecke - aptera.solar - das Kompetenzzentrum in Europa

    habe ich auf die heutige Aptera "Anniversary offer" hingewiesen, wo man zum ersten mal etwas ähnliches wie eine Anzahlung leisten kann. Im kleinen Maßstab aber wenn es viele machen eben ausreichend für Aptera-Motors!

    Meines Erachtens lag im "Down Payment" schon immer der Schlüssel für Apteras Funding auf den letzten Punkt und jetzt gehts tatsächlich in die Vollen.

    Sozusagen das vorgezogene Dezember Update jetzt!


    Und jeder Fortschritt in den USA, ist natürlich auch einer hier! Am Ende auch für die EU.

    Jetzt nicht Thema Nachkaufen,

    aber mit der heutigen Aptera "Anniversary offer" kommt ja genau das, was ich häufig in Foren schon gefordert hatte, eine Anzahlungsmöglichkeit um Aptera-Motors zur Beruhigung aller ausreichend für den Start vorzufinanzieren!

    Wenn auch nur für $1000 Anzahlung, aber hoffentlich in Masse dann ausreichend um viele dazu zu überreden den Sack auch mal zu zumachen. Oder sie legen später nochmals nach! Auf jeden Fall auch für die diejenigen unter uns nun geeignet mit $2000, sozusagen als Mini-Accelerator, in jedem Falle auch mitmachen zu können.


    Frage in die Runde um die Gebühren klein zu halten, wie habt ihr über die Seiten gezahlt, wenn ihr investiert habt? Der für beide Seiten günstige Lastschrifteinzug geht doch nur innerhalb der USA, und nicht über die Investor-Seite für uns, und da kämen ja nur Kreditkarte mit Gebühren incl. für den Auslandseinsatz in Frage! Oder hat ggf. jemand direkt eine Auslandsüberweisung machen können und sich das anders zurechnen lassen dürfen?

    Concept cars sind doch meist nur, um Aufmerksamkeit zu erhaschen - ohne jegliche Absicht, das jemals in Serie zu produzieren.

    Gut für Messen und Youtube-Filmchen, ansonsten kann das direkt in die Tonne.

    Sieht man auch in o.g. Filmchen:

    - so wie die da alle drinsitzen (nur Passagiere, kein Fahrer?) müsste es erstmal funktionierendes FSD geben.

    - sieht irgendwie sehr instabil aus.

    Richtig,

    und so ja auch mein Hinweis zum chinesischen Chery Aero Concept im Beitrag #2 zu "Kleine Perle zu CFD AirShaper und Aptera" und für einen Viersitzer mit Widerstandsbeiwert 0,168.

    Aber auch nur die Form ohne die inneren Werte wirklich richtig auszuarbeiten! Aber das ist ja das schöne, eben schöne Bilder, ist doch schön!

    Eben Studie, damit will würde ich lange Zeit nicht schnell fahren wollen, auch wenn besser dort als auf einem Segway bei Motorausfall! Bzw. den billigen Kopien davon, ein Segway ist durch die Qualität und Redundanz angeblich noch nie beim Kunden in der negativsten Weise so aufgefallen.


    Aber,

    es macht Sinn genau solche Eintagsfliegen hier mal zu listen, damit nicht jemand im Vorbeifliegen in YouTube denkt, das könnte ja wirklich eine Alternative sein.


    Witzig finde ich,

    beim Shane Chen der Name so dahingesagt, schon fast so klingt wie die chinesische Stadt Shenzhen! Zufall?!?


    Aber, wie Solaris schon hofft, dass es mal gebaut wird und nicht wieder, wie so viele der Conceptcars, in der Schublade verschwindet....

    es ist nur eine Frage der Zeit und wie oder was davon umgesetzt wird! Eben nur eine gute Studie zum möglich Machbaren, denn seit dem Segway könnte sowas für Megastädte ohne viel Parkraum schon ein Thema werden und ggf. der bessere Microcar-Ersatz.

    Daher wird sicher irgendwann mal etwas davon mal zu sehen sein, ganz sicher, nur eben so nicht!

    Warum gleich 4-Sitzig und so breit, warum die Räder gleich so groß, das man keine Seitensicht hat, usw.

    Liebe Apterianer,

    ich habe alte Inhalte mal nach neusten Infos hin upgedatet und bin noch dabei.

    Diese sind immer oben mit Nov.-Update im Thema, und im Beitrag selbst fett, gekennzeichnet, weil ich keine neuen Beiträge daraus machen wollte, sondern nur Korrekturen auf neustem Sachstand in den alten Beiträgen.

    Wichtig: Diese werden nicht mit roten Punkt als aktualisiert angezeigt, deshalb hier die Info!


    Dear Apterians,

    I updated old content with new information provided and I am still at work with this.

    These are always marked in header line of topic and bold in text with Nov-update, because I haven't made any new posts out of them, just corrections to latest status in old comments directly.

    Important: These are not shown as updated content with the red dot, such why here I post this here!


    Sucht (Seek with) am besten nach Updates in der Schlagwort-Wolke


    André

    Hier vermutlich AirSharper's neustes Werk,

    zu dem Chery's (China) Aero Concept mit Widerstandsbeiwert 0,168 eine Konkurrenz, wenn Aptera soweit wäre auch ein 4-rädriges Pendant mit

    Dumm der Titel Lowest Drag Coefficient in the World - The Chery Aero Concept und ignoriert damit ein wenig das er schon den Aptera unter die Lupe genommen hat.

    Aber zugegeben eben als Sedan, kein Autocycle, aber eben auch nur eine Studie, d.h. die eigentlichen Herausforderungen in der Entwicklung kommen erst noch!

    Da ist vermutlich Mercedes in real schon weiter und sogar 4-türig:

    • Akku: <100 kWh bei >900 Volt.
    • Stromverbrauch: 8,7 kWh/100 km.
    • cW-Wert / Stirnfläche: 0,17 / 2,12 m²
    • Antrieb: Heckantrieb mit 180 kW.
    • Maße: 4.977 mm Länge /1.870 mm Breite / 1.350 mm Höhe / 2.800 mm Radstand.
    • Leergewicht: 1.755 kg.
    • Reichweite 1008 km

    wird vermutlich aber auch so um das dreifache zwischen einem 600 oder 1000mls Aptera kosten. Also keine Konkurrenz.

    Aber Konkurrenz wird irgendwann kommen, wenn auch sehr lange keine Ernstzunehmende, und wenn wird Aptera sicher schon Marktmacht haben und den Vorteil des Etablierten.

    Zu empfehlen sind auch die beiden neuen engl. Videos aus userem Thread: #4  aus CPC Group als Standort für Europa-Produktion - confirmed?

    von Ecotricity NZ, We Drove The Future (The Aptera Solar Electric Car!)

    Auch erfreulich und genau in unserem Sinne präsentiert!


    November Update:

    Und dem YT-Kanal Free Power (Achtung, Jingle leise stellen!)

    Aptera Will Have One Of The Safest Vehicles On The Road !

    der die Sicherheitszelle beäugt, die von CPC produziert wird und oben zum Thema passt!

    Hier viele neue Bilder und gut zusammengestellt, eines seiner besten Video mit vielen neuen Bildern auch wenn man meist zum letzten Drittel seiner Videos immer abbrechen muss.

    Dieses Video sollte der TÜV bei uns als erstes als Intro sehen


    Wir haben ja bisher noch nicht viel zur Sicherheitszelle bringen können. Das wird sicher mit der PI anders. Aptera nennt es simpel Body in Carbon (BinC)!

    Oben im Video von Free Power z.B. die in der Formel 1 angewendeten Verfahren, die hier ebenso zur Anwendung kommen.


    Es Verfahren nennt sich offiziell sheet molding compound (SMC), ich kannte es zudem immer als Prepreg-Lösung im Compositbau, wobei das heutzutage wörtlich genommen, viel weiter "gesponnen" wird. Zuerst waren es fertige (immer recht dünne) CFK-Platten die wie Bleche langsam in die Form gepresst wurden. Hier natürlich auch schon heiß verbacken, damit die Harze in den Platten weich werden und die Form eingenommen werden kann. Heute sind diese Verfahren recht vielfältig weiterentwickelt worden und können somit auch größere Dimensionen abdecken. Z.B. im Flugzeugbau, das komplette Heck fast jedes neuen Airbusses ist heutzutage schon aus Carbon. Eine B787 besteht in der Hülle schon komplett aus Carbon, das hat auch Nachteile, z.B. im Falle einer Reparatur.


    Wenn Interesse besteht, für den Überblick dazu eine gute Seite:

    SMC | Sheet Molding Compound
    Was ist SMC? ✓ Alle Vorteile ✚ Tipps und Herstellung ✓ Produkte und Einsatzmöglichkeiten von SMC ► Jetzt informieren!
    www.hintsteiner-group.com

    Bezüglich der offenen Kommunikation

    Damit meine Berichterstattung nicht falsch verstanden wird, es steht natürlich völlig außer Frage das die offene Kommunikation Apteras Grundvoraussetzung für den Erfolg sein wird. So elementar, wie du es oben nochmals gut beschrieben hast, aber wo ich nun auch glaubte mal mit einer kleinen Aus-Differierung beginnen zu können, weil ich eben über einen Querschnitt aus dem englischen Netz im Deutschen berichten wollte und ihr euch das nicht unbedingt auch antun müsst, falls ihr ebenso wie ich den englischen Medien zu diesem Thema so intensiv folgen wollt.


    Wie ich aber schon in dem Beitrag zur Blue Ocean Strategy näher bringen wollte, hat nun mal wirklich alles auch eine andere Seite der Medaille.


    In englischen Foren und YT-Kommentaren (deutsche gibt es ja nicht) wurden die letzten Wochen auch sehr viele alarmistische Beiträge (Investoren, wie Reservationholder) gepostet, worüber ich ehrlicherweise auch berichten wollte und was in erster Linie an den YT-Videos mit Interviews von Chris lag, und wo Aptera die PI-Ankündigung mit neuem Content noch nicht vollzogen hatte, es offensichtlich noch so etwas wie eine Lücke zu füllen galt.

    Und worin leider wieder die Notabschaltung, oder die Ungläubigkeit zu den Innovationen (Schummel usw.), auch das Thema oder der Versuch war. Und wo es naturgemäß noch Ausfälligkeiten an den Prototypen geben musste, weil es eben noch keine PI-Fahrzeuge sein können. Man könnte die teils hinterlistigen Fragen der Kanal-Moderatoren u.a.. "My Tesla Weekend" auch noch anders einsortieren aber hier nur berichtet, das es für Apterianer teils schwer zu ertragen war, täglich das Murmeltier erneut ertragen zu müssen und daher euch damit geraten das nicht unbedingt mir gleich zu tun.


    D.h. einige Male mehr hatte sich Chris winden und erklären müssen, was zuvor schon tausend mal mit Tiefgang in der Community erklärt wurde. Kein anderer CEO würde so etwas mit sich zweimal machen lassen und hätte Vorkehrungen getroffen, um darauf noch besser vorbereitet zu sein (Ein Elon Musk hätte längst den Stecker gezogen). Das war für meinen Geschmack etwas zu viel und hatte auch für Unmut bei manchen Investoren und Reservationholdern gesorgt. So meine Beobachtung.

    Wie in diesem perfekten Video von Ecotricity NZ, We Drove The Future (The Aptera Solar Electric Car!) besser gemacht, wo Chris und das Aptera Team das Corpus Delicti in Min 05:49 ohne es unter den Tisch kehren zu wollen, perfekt erklärten und es richtig begleitet haben. Allerdings auch mit wohlwohnender Mithilfe des Kanals Ecotricity. Worauf ich hinauswollte, das war sicher so mit Ecotricityabgesprochen, und so muss es zukünftig immer sein!


    Abschließend festgehalten, das Chris doch immer recht souverän diese hinterlistigen Fragen gemeistert hat. Ich stellte nur die Frage in den Raum, ob es wirklich nötig war, weiter denke ich, dass das zukünftig nicht mehr so passiert, zum einen, weil ich im Video oben sehe, das sie gelernt haben, zum anderen weil mit der PI Ankündigung jetzt genügend neue Inhalte zur Verfügung stehen, um nicht mehr so breit in YT Kanälen mit alten Inhalten vermeidliche Lücken gefüllt werden müssen, um im Gespräch zu bleiben.


    Zu Aptera-Endmontage in Europa:

    Ich sehe ja letztendlich immer alles positiv und ich habe mittlerweile mit der langsam wachsenden Firmenstrategie Frieden geschlossen.

    Es kann schlechtesten Falls bedeuten, das wir ggf. ein oder auch zwei weitere(s) Jahr(e) zusätzlich warten werden müssen, bis der Aptera als EU-Importfahrzeug zu uns kommt. Das könnte aber u.U. auch bedeuten, das der doch einträgliche US-Erfolg Aptera so weit voranbringt, dass zeitgleich mit der EU-Produktion dann auch später mit einer verbesserten Version nachgelegt werden kann, die notwendige Änderungen bereithält. Das kann so besser sein, als es jetzt zu überstürzen.

    Unsere Bestrebungen unsere EU-Homologation vorzubereiten ist ja für Aptera im Grunde ein Geschenk, und was ggf. den LE-Käufern helfen wird ihre Zulassung etwas einfacher vorab zu erhalten. Aber in zweiter Stufe glaube ich zudem das die endgültige Homologation spätestens mit EU-Produktion übereinander laufen muss. Und auf Basis der Vorprüfung incl. Lastenheft seitens der Zulassungsbehörden auch mit Geld von Aptera noch Änderungen hier einfließen werden müssen. In dem Zuge dann vielleicht auch schon mit neuen LR mit meiner Signatur, oder eben LMFP, M3P, oder oder, aber bitte temperaturresistenter für den ganzjährigen Einsatz vom Nordkap bis zu den Kanaren.

    Ich habe es auch aufmerksam verfolgt und vieles klingt wieder mal viel positiver als so manche Interviews zuvor!

    Das Offene hat aber auch so seine Nachteile.

    Meines Erachtens sollte Chris aufhören als Interview-Partner für alle möglichen sekundären Kanäle offen zustehen und dabei reflexartige Antworten zu alten Fragestellungen zu geben. Aptera ist schon weiter und es nützt eben nichts alte Kamellen aufzuwärmen, bzw. in Fragestellungen erneut darauf reagieren zu müssen, obwohl es sich diese über die Zeit von allein auflösen werden. Das kann er so in einem Interview ja nicht sagen, daher kommt zunehmend halbseidenes, beschwichtigendes und leider auch häufig negativ interpretierbares dabei heraus.

    Er sollte besser auf zuvor abgesprochene Fragen antworten (ist vielleicht auch schon so!?) und auch bestimmte Fragestellungen zunehmend ablehnen! Insbesondere ab jetzt, wenn automatisch mehr Content aufgrund der Bewegungen rüber kommt, muss das nicht mehr sein "um im Gespräch zu bleiben". Es wird sich vermutlich bald erledigen, und ein CEO sollte nur in die Zukunft schauen und vorausdenkend antworten müssen. Mein Exkurs hier, hat nichts mit dem angesprochenen guten AOC Video oben zu tun, ich meine ausdrücklich Interviews in anderen Kanälen in den letzten Wochen zuvor und was Teils für schlechte Stimmung in den Foren bei den Apterians gesorgt hat.


    Mittlerweile erkennt jeder, und nicht nur wir Aptera Enthusiasten, das es wohl mit dem Aptera was (ganz Großes) wird, weshalb auch die Pessimisten in den Foren langsam in die Defensive zurückgehen. Außer dem "Aussie Man" ohne wirkliche Ideen, der vermutlich in dem Konstrukt von vor 2019 wohl Geld verloren hat und nun weiterhin versucht das als Schwindel zu verunglimpfen und sich irgendwie zu rächen und sich aber zunehmend selbst dabei lächerlich macht. Auch hier zunehmend das offensichtliche schon negierend wie eine alternative Wahrheit zu bringen und mehrfach bewiese technische vollzogene Meilensteine einfach zu ignorieren. Die konservative ICE Front als treue Mitglieder dabei im Sog. Würde gerne seine einknickenden YT-Statistiken sehen, die bald umgekehrt proportional zum Aptera-Erfolg bis Ende 2024 stehen müssten und er spätestens dann einen neuen Aufhänger bräuchte.


    Wirklich interessant war meiner Meinung, die von Chris angesprochenen (insane) hohen Stromkosten für die Prozesswärme der Metallformen.

    Ich will hier nicht weiter ausholen und zu wirtschaftspolitisch werden, aber wo der günstigste und zugleich ökologischste Strom in Europa bald herkommen wird, wissen wir alle. Wären, neben der langwierigen Debatte um den deutschen Industriestrompreis, stattdessen besser schnell die dringend benötigten Strompreisregionen geschaffen worden, hätte man beste Argumente für Aptera, bzw. CPC gehabt den Umzug an die Waterkant nahezulegen. Gerade für ein so nachhaltig, beworbenes Produkt wie den Aptera eine äußerst wichtige Frage. Ebenso wie es für ganz viele andere ausländische Unternehmen gelten könnte und das Failing-Germany mit unnötigem "Business-Alarming" in den Medien, hätte sich so perfekt umkehren lassen können.

    Zudem besser als jeder Inflation Reduction Act, weil eben sehr anschaulich, warum Wind & PV Strom eben billig sind. Die Formen zum backen der Teile kann man dann super in den sogar nahezu kostenlosen Bereich des Börsenpreises terminieren. Wie das Auto-Laden auch, ist ja keine Raffinerie, sondern eine "Back"-Form, für neuen Semmeln der freien Bürger!

    CPC wird sicher das eine oder andere Windrad bei sich selbst aufstellen, und zumindest der Anschein aufrecht erhalten, Aptera könnte es aber viel günstiger haben wenn progressive deutsche Wirtschaftspolitik im Maßstab für die Zukunft stattgefunden hätte!

    Mit der konkreten Anwendung wird es umso klarer!


    Resümee,

    weil Italien mit CPC als Partner Aptera zur Verfügung steht, wird Aptera dessen Interessen natürlich berücksichtigen, und mit der neuen langsam wachsenden Strategie ist es für CPC auch einfacher den Hochlauf als zuverlässigen Partner für Aptera darzustellen. Ihr werdet ab jetzt keine großen Worte mehr über weitere Werke in der Welt erleben, weil Bologna im Grunde wegen CPC schon gesetzt war. Das ändert sich frühestens 2025/26 wenn beide Endlinien ausgelastet sind und erster richtiger Cash-Flow generiert wurde. Das war ja mal anders angedacht, geht aber eben nicht ohne den Groß-Investor!

    Das gleiche wie für CPC gilt auch für Elaphe, so viel einfacher für sie, die Stückzahlen auch liefern zu können! Es rumorte schon, das Elaphe noch nicht im Massenmarkt mitmischt und es Aptera mit Masse hatte verpatzen können. Alle neuen Wendungen können auch was Positives hervorbringen, was zuvor als Katastrophe angesehen worden wäre.

    Daher richtig sich am eigenen Marketing-Versprechen nicht allzu fest zuhalten und ich denke der Zacken der aus der Krone von Chris und Steve gebrochen, ist vermutlich sogar immer Plan-B gewesen. Wenn nicht sogar Plan-A, wenn der Tech-Hype im Internet nicht so groß gewesen wäre.


    Gruß

    André

    Hallo ihr Lieben,

    ich war vor zwei paar Wochen auf ein Interview von Chris Anthony auf dem Kanal von "My Tesla Weekend" in YT gestoßen, wo er folgende Aussage(n) machte:

    - Erste Production Intent Versionen (PI) am Ende des Jahres (Wissen wir mittlerweile alle)

    - Validierte Crashtests in Q1/Q2 (Min 15:00):

    Hierzu sei gesagt, das früher wurden in Europa mit erstem Ausschuss der anlaufenden Produktionen eines neuen Fahrzeugs, und auch immer mit den ersten fertigen Fahrzeugen der Null-Serien nahezu sofort mit den ersten Crashtests begonnen wurde. Einfach deshalb, weil man schnell neue Erkenntnisse erhält und nicht in ein unnötiges Zeitproblem reinläuft, wenn noch etwas geändert werden müsste.

    D.h. Aptera-Motors nimmt sich ein halben Jahr einfach raus und vertraut nunmehr seinen Computerberechnungen und den Annahmen zum gewünschten Ergebnis, das es überall auch reichen wird. Die neue Welt, kann man sagen!


    Bei der direkte Frage des Moderators nach Zulassung in "Germany", wich Chris aus! Hier noch mit Fokus auf die Breite (Min 15:23) die ja z.Z. mit 5Le nicht so möglich wären, wo er meinte besser zuerst woanders. Also doch noch immer die alte Leier und vermutliche Schweiz-Nummer.


    Jetzt kommt dies noch dieses deutsche Video von Breaking Lab dazu, dass die Schweiz gerade jetzt keine so gute Adresse für Aptera wäre, wenn die Eidgenossen mit diesem Li+ Problem wirklich ernst machen! Oder Aptera-Motors muss noch vorher meine Signatur unten ganz schnell wahr machen!


    Ich betrachte das alles schon mit etwas mehr Abstand, ihr sollt es wissen, aber gebt bitte nicht so viel drauf. Ist nur eine Rand- und Momentaufnahme.

    Wir werden versuchen den Ball ins EU-Spielfeld zu kicken und um keine Zeit für die EU-Homologation in der Schweiz zu verlieren.


    November-Update:

    Um auch nochmal auf die Eingangsfrage von Solaris oben direkt einzugehen:

    Gilt die Beschleunigung evt. auch für ein späteres EU- Fahrzeug?

    Wie im Grunde von Markus schon richtig beantwortet, kommen aber ggf. Neulinge und/oder auch nicht englisch sprechender neue Interessenten auf unsere Seiten ggf. ins Straucheln, wenn man eben als nicht englisch sprechender Bewerber ggf. seine deutsche Antwort noch nicht in allen notwendigen Facetten erhalten hat.


    Solaris,

    die größte Beschleunigung, die wir Aptera von hier aus mitgeben können, die jeder dem Aptera mitgeben kann, sind möglichst viele Reservierungen aus Deutschland. Meinetwegen auch aus der EU. Aber wir wollen ja die Homologation aus Deutschland raus und parallel zu der Fertigung des Vorserienversionen (PI) und der Validation in den USA.

    Über die Launch-Editions, LE-Versionen aus dem Accelerator-Program, kommen ja Ende 2024 schon ein paar, aber eben ohne offizielle EU-Zulassung und im Vergleich nur über eine vereinfachte Zulassung als Einzelstück. Wenn du diese LE jetzt bestellst, wirst du sicher schon jemanden vorfinden der diese Einzelzulassung schon hat und die wird dann für die weiteren im Land nochmals viel unkomplizierter. Das geht eben nicht unbegrenzt so weiter. Nicht umsonst bedarf es ab einer bestimmten Anzahl einer Homologaton, weil die Behörden irgendwann dann keine Aptera mehr als Einzelstück zulassen werden.


    Also Antwort auf

    Lohnt sich die Teilnahme an dem Beschleunigungsprogramm ( Vorschuss 10000 US - Dollar )

    Ja, für eine vereinfachte Zulassung als Einzelstück. Damit ggf. auch einfacher es als Auto mit FE -B zugelassen zu bekommen, was für die Homologation noch in den Sternen steht. Wir sind ja zuversichtlich! Es wird etwas teuer werden, aber vermutlich nur für die ersten so richtig und da sollten sich die Eigner mal organisieren und eine Umlage machen, denn die späteren werden davon profitieren.

    Lohnt sich die Teilnahme an dem Beschleunigungsprogramm ( Vorschuss 10000 US - Dollar ), wenn man ein Fahrzeug für die EU - Zulassung sucht?

    Nein, nicht wirklich dafür!


    Hier nochmals angeraten den Thread November-Update: Reservieren jetzt! Ausstattung und Modell jetzt noch egal! zu verinnerlichen, denn darin gibt es auch Hinweise wieso jede Bestellung aus der EU auch der EU-Zulassung hilft.


    Gruß André