Posts by Markus S.

    Danke André fürs weiterleiten der Nachricht hier ins Forum!

    Auf meine Anfrage von Mitte Dezember habe ich von Aptera bis jetzt erst in der 1. Januarwoche eine halbautomatische Bestätigung des Erhalts / Entschuldigung für die späte Bestätigung erhalten. Daher ist mir Dein update sehr willkommen!

    Mich kostet leider eine Überweisung per Kreditkarte rund 5% mehr als eine Banküberweisung, bei 2000.- Dollar sind das 100.- Dollar zusätzlich - nur um eine Kreditkarten-Firma reicher zu machen. Naja..

    Ja genau, ich bin im Kanton Aargau, ganz in der Nähe von Frick.


    Das tönt ja besser als ich befürchtet hatte, wenn man irgendwo prüfen lassen kann und dann in einem anderen Kanton einlösen - obwohl das ja eigentlich auch logisch ist, schliesslich sollte ja auch niemand sein Fahrzeug verkaufen müssen nur weil er in einen anderen Kanton zügelt! :/ :D


    Dass die Zulassung in einigen Kantone weniger kompliziert sein soll als in anderen Kantonen habe ich auch schon gehört. Ich kenne jemanden der hat für sein elektrifiziertes Trike (Fahrrad, max. 45 km/h), welches der schweizerische Amtsschimmel in seinem Regelwerk nicht vorgesehen hat (dort gibt es nur 2-rädrige 45 km/h E-Bikes), im Kanton Zug eine Zulassung erhalten. Von anderer Stelle hat er sich sagen lassen, dass es sehr auf den Kanton und den einzelnen Prüfer ankommt ob das klappt. Und dies obwohl der deutsche Hersteller des Trikes dieses schon in Deutschland hat homologieren lassen!


    Von wegen Launch Edition: ich will eigentlich nur die 2-motorige Version (effizienter, und ich brauche kein Fahrzeug mit Super-Beschleunigung), und die Wartezeit würde sich für mich nur um ca. 2 Monate verkürzen wenn Aptera tatsächlich beinahe "aus dem Stand" 40 Fahrzeuge pro Tag produzieren wird. Wesentlich verkürzen würde sich die Wartezeit nur wenn ich beim Accelerator Programm mit machen würde, aber dann müsste ich mich wahrscheinlich auch noch selber um den Transport in die Schweiz kümmern, was für ein einzelnes Fahrzeug nochmals zusätzlich aufs Portemonnaie drücken würde.


    Vorerst heisst es für mich auf jeden Fall meine über 20-jährige Benzinkutsche zu vertretbaren Kosten am Leben zu erhalten bit der Aptera kommt.


    Gruss,

    Markus

    Ich denke ich werde einfach die Hinterradverschalung des Aptera so ergänzen, dass der untere Teil des höheren Nummernschilds der Schweiz nicht im Wind stehen wird.

    Zum Glück kann ich einfache Teile in Glas- und Carbonfaser selber herstellen. Ob diese auch den aesthetischen Ansprüchen anderer Aptera-Besitzer genügen würden kann ich nicht sagen, aber ich sie könnte allenfalls bei einem Perfektionisten mit viel Erfahrung in der Herstellung von Einzelteilen (und Kleinserien) in Carbonverbund-Bauweise machen lassen, falls der Bedarf da sein sollte (sicher nicht billig, aber auch nicht abartig teuer).


    P.S.

    Vollständigkeitshalber hier noch die von mir er-google-ten Abmessungen von Motorradschildern (ohne Gewähr für Richtigkeit):


    B x H

    USA: 7" x 4" (ca. 178 mm x 102 mm)

    CH: 140 mm x 180 mm

    DE: 180 mm x 200 mm

    Hallo Martin


    Ich lebe ebenfalls etwa 30 km von Basel entfernt, allerdings in Richtung Osten, einige Kilometer südlich der Grenze zu Deutschland.


    Meinen Aptera habe ich schon seit einiger Zeit vorbestellt, allerdings rechne ich zur Zeit damit dass ich mich um eine "Einzelzulassung" bemühen werden muss. Irgendwie wird das schon klappen, ist aber leider nicht wirklich billig. Ob es günstiger wird wenn man gleichzeitig für mehr als ein einziges Exemplar desselben Modells eine "Einzelzulassung" machen lässt weiss ich zwar nicht, bin aber diesbezüglich eher pessimistisch, vorallem wenn es nicht um denselben Kanton geht (hoffentlich liege ich falsch, aber das wäre fast zu schön um wahr zu sein).


    Vorerst heisst es aber sowieso noch ein bisschen warten...

    Der Weihnachtsmann von Elaphe flasht für 5 Sekunden den Aptera! :apteracargo:


    External Content youtu.be
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.


    Ich habe es nicht überprüft aber ich vermute, dass die Firma Elaphe mit ihrem anderthalbminütigen Advents-Gruss auf Youtube alle Hersteller bzw. Projekte welche Elaphe-Motoren verwenden einen Auftritt haben lässt. Das Video ist kurz und pfiffig, und ich finde es unerhört gut und professionell gemacht, es regt den Zuschauer in schwindelerregender Kadenz an zu überlegen, was er gerade gesehen hat! 8)


    Wenn Fernseh-Werbung so wäre, würde ich mir vielleicht sogar einen Fernseher ins traute Heim holen! 8o

    Warte schon drauf, wann mein Dashboard zeitlich angepasst wird. ;)

    Bei Aptera besteht durchaus die Hoffnung, das die ersten Auslieferungen noch 2024 erfolgen werden, aber das ist sehr stark davon abhängig ob dafür schnell genug zusätzliche Invesitionen reinkommen.


    Das Jahr welches so schon für die erwartete Lieferung auf der Aptera-Webseite prangt ist nicht für den eingeloggten Webseiten-User errechnet oder geschätzt.

    Habe das im heutigen Investor Webinar angesprochen und tatsächlich eine Reaktion bekommen.

    Sie prüfen das und wir werden sie dahingehend nochmal direkt kontaktieren.

    Hoffentlich wird's bald wieder einfacher außerhalb der USA.

    Ich habe im Webinar-Chat ebenfalls gefragt und umgehend eine Antwort plus eine Email-Adresse für weiteres nachfragen bekommen! :thumbup:

    [...] wie habt ihr über die Seiten gezahlt, wenn ihr investiert habt? [...] Oder hat ggf. jemand direkt eine Auslandsüberweisung machen können

    Ja, genau das hatte ich damals gemacht (Banküberweisung Ausland). Das ging reibuungslos, aber unabhängig davon muss(te) man hier in Europa Geduld haben bis die definitive Bestätigung kam dass die Investition definitiv gültig ist (die müssen zuvor abklären ob Du kein Geldwäscher oder sonstiger Mafioso bist), und dazu musste man Briefpost (snail mail) engegennehmen, wenn ich mich richtig erinnere war da ein Code drin um auf einer Webseite sehen zu können was man investiert hat.

    Der Chef des CFD (Computer Fluid Dynamics) Service AirShaper Wouter Remmerie aus Belgien hat an der San Diego State University eine Lesung gehalten über die Anwendung von, naja CFD natürlich. Und er hat dabei auch das fabelhafte Produkt seines Kunden Aptera als Beispiel für seine Erläuterungen herangezogen. Ab ca. Minute 22:20 erläutert er während ungefähr 3 Minuten die paar Schwerpunkte wo die Aerodynamik mit Hilfe gezielter Simulationen optimiert wurden und eine theoretische Verringerung des sowieso schon geringen Luftwiderstands um ca. 15% erreicht wurde. Theoretisch deshalb, weil aus austhetischen und Produktionstechnischen Gründen Kompromisse gemacht werden mussten, und man sich bei Aptera am Ende mit einer Verbesserung von "nur" rund 6% zufrieden gegeben hat.


    Eigentlich nichts wirklich Neues, denn alles wurde schon von Aptera schon vor einiger Zeit in kleinen Häppchen serviert, und wahrscheinlich werden demnächst auch diese 3 Minuten hier vom Youtuber Apera Owners Club - Steve auf eine halbe Stunde breitgewalzt ;) - was alledings immer noch kürzer wäre als die gesamte Lesung von Wouter Remmerie, in welcher Aptera nur eine kleine Anekdote ist:


    External Content youtu.be
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.

    Hallo Solarius,


    Wenn man sich im "Accelerator Program" einen Platz sichert muss man sich selber um den Transport, Import und die Zulassung kümmern. Das ist nicht unmöglich, aber mit grossem Zeitaufwand, einigen Zusatzkosten und wahrscheinlich strapazierten Nerven verbunden.


    Ich vermute schon, dass wenn man jetzt als investor mit über 10'000.- Dollar mitmacht aber das Fahrzeug nicht auf eigene Faust von Kalifornien hierher schicken lässt dies von Aptera honoriert wird wenn die EU-Zulassung offiziell da ist, aber eine direkte Abklärung dieser Frage ist sicher ratsam. In der Regelgeht es relativ schnell bis sie auf Anfragen antworten (1-10 Tage).

    Wer es nicht mitbekommen hatte: an einer Tesla-Veranstaltung (für Investoren oder so) hatte jemand Elon gefragt was er von Aptera halte, worauf eine ziemlich kühle, abweisende Antwort zurück kam.

    Gesagt: "nicht einfach"

    Durch die Blume: "Aptera schafft das nie, weil

    1.) Solarzellen auf einem Fahrzeug sinnlos sind, und weil es

    2.) erfahrungsgemäss pro Jahrhundert nur einen amerikanischen Fahrzeughersteller gibt der nicht Pleite macht und das war im 21. Jahrhundert Tesla".


    Was Elon Musk nicht gesagt hatte ist, dass zuminderst die ersten Zeichnungen und ein Kartonmodell des von Tesla geplanten Robotaxis mit dem Aptera unbestreitbaare Ähnlichkeiten hat. Die Bilder sind jetzt offenbar erst jetzt mit dem brandneuen Buch über Elon Musk and die Öffentlichkeit gelangt. Ob Aptera da eventuell Tesla durchs zurückkaufen der Uhrheberrechte 2019 einen Strich durch die Rechnung gemacht hat? Da ich in keiner Hinsicht ein insider bin kann ich diese These weder bestätigen noch in Abrede stellen, halte sie jedoch für möglich. Interessant ist es aber auf jeden Fall (finde ich).


    Hier ein kurzes Video von Tesla-Freak und ehemaligem Tesla-Angestellten Farzad Mesbahi:

    External Content www.youtube.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.


    Und natürlich noch die 2 Bilder aus dem Video.

    allerdings verhinderte das Captcha (trotz ok & richtig anzeigt) einen Kommentar zu hinterlassen und kommt immer wieder

    Da bin ich froh dass ich nicht der Einzige war der hier scheiterte!


    HEUTE, 20.Aug. 2023 ist der LETZTE TAG zum abstimmen!


    Hier deshalb fprs schnelle abstimmen noch der direkte Link:

    How to save the planet with your daily commute?
    Chris Anthony, co-CEO of Aptera Motors, will present our efficiency-driven Solar Electric Vehicle which can have a one charge mileage range of 1,000 miles…
    panelpicker.sxsw.com

    Hallo André, kein Problem!


    Es ist möglich (sehr wahrscheinlich sogar), dass in den Daten von NSRDB schon der bei meinem Wohnort leicht erhöhte Horizont berücksichtigt ist (Hügel im Osten, leichte Erhöhung im Westen),

    Ich schaue mal, was rauskommt wenn ich als Standort eine nahe Erhöhung in der Landschaft auswähle, aber ich vermute nicht dass das Welten ausmacht.

    Vor etwa einem Jahr hatte ich einmal ähnliche Berechnungen, allerdings sehr vereinfacht, angestellt. Als Datengrundlage hatte ich eine Webseite mit "Korrektur-Faktoren" für von Hamburg bis Süddeutschland, (Panel-Ausrichtung hatte ich als horizontal angenommen, und das Ergebnis für "Süddeuschland" hat sich von meinem jetztigen Simulations-Experiment nicht wesentlich unterschieden! Die Amortisationszeit für die "Full Solar"-Option (900 Dollar) bei einem Strompreis von 20 Cent pro kWh betrug damals wie ach bei der jetztigen Simulation ziemlich genau 13 Jahre (bei Strompreis bei 30 Cent nur noch ca. 8.5 Jahre).


    Ob die hier manchmal sehr nebligen als auch stark bewölkten Tage im Herbst und Winter schlimmer sind als im schönen Luzern (ja da würde ich gerne wohnen, ist aber leider ein bisschen teuer dort!) kann ich nicht mit Sicherheit sagen, ist aber gut möglich.

    Mein genauer Standort muss nicht unbedingt ofter als nötig im Internet rumschwirren, ich schicke dier die Koordinaten per PN.


    Und als kleines Spielzeug hier noch meine Excel-Tabellen zum Blender-Output verwursten, für Jene die noch keine eigene Tabelle gemacht haben.

    Benutzung auf eigene Gefahr! 8o

    War im dem Video nicht die Rede davon, dass die darin verwendete U.S. Website weltweite Daten zur Verfügung stellen kann? Kann auch erst am WE wieder nachforschen ...

    Doch.

    Mindestens für "mein" 700 Nasen zählendes Dorf sind auf der US-Webseite NSRDB die Daten für 3 Jahre (2017-2019) verfügbar und sind auf den ersten Blick identisch mit den Kurven welche mir die Webseite von PVGIS anzeigt.

    Allerdings habe ich mich noch nicht darum bemüht die Zahlen von PVGIS fürs Blender-Modell aufzubereiten, was mich die Jahre 2005 - 2020 berechnen liesse. Allerdings würde das den Durchschnitt nicht substantiell beeinflussen.


    Das Blender-Modell von Experience Aptera hat mir folgende jährlichen Solar-Kilometer ausgespuckt:

    2017: 8872 km

    2018: 9602 km

    2019: 9164 km


    Durchschnitt 2017 - 2019: 9213 km, 576 kWh


    P.S.

    Bei Bedarf kann ich gerne die Excel-Tabelle aus welcher ich die hier angehängte Tabelle zusammengeschustert habe zur Verfügung stellen. Ich müsste sie allerdings noch ein wenig aufhübschen damit sie +/- "selbsterklärend" wird für ihre Verwendung.